ANMELDEN | FEEDBACK

Login

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Weltenbrand

Szenische Collage über den Ersten Weltkrieg
Genre: Schauspiel, Theater, Sprechtheater, Multimediashow
Darsteller/Ensemble: Oliver Hermann, Michael Bideller, Markus Voigt
Künstleranzahl: 3
Bühnenmindestmaße: 4 x 4 x 3 Meter (BxTxLH)
Gewünschte Platzart: Nur Sitzplätze
Mindestplatzanzahl: 50
Programmlänge in Minuten: 80
Pause: Programm wird ohne Pause gespielt
Sprache: Deutsch
Regie: Erik Schäffler
Autor: Michael Biedller
(Ko-)Produzent: Oliver Hermann
Premiere: 2014
Tourneezeitraum: Nicht festgelegt
Tourneeregion: überall

Informationstext

Vor hundert Jahren brach der oft als „Urkatastrophe“ bezeichnete Erste Weltkrieg über Europa herein. An dessen Ende waren allein auf diesem Kontinent über acht Millionen Menschen tot. Unzählige Männer erlitten schwerste Verletzungen, mussten mit verstümmelten Körpern und psychischen Traumata weiterleben.
Die Hamburger Theatergruppe Axensprung versucht, sich diesem noch immer unfassbaren Krieg in ihrer szenischen Collage mit Texten der expressionistischen Schriftsteller und Kriegsteilnehmer Edlef Köppen und August Stramm, offiziellen Heereskommuniqués und Fragmenten aus zeitgenössischen Tageszeitungen zu nähern.
Musik- und Klangkompositionen, sowie Projektionen von Fotos, Feldpostkarten und Bildern des Malers Otto Dix verschmelzen und kontrastieren dabei mit der Sprache zu einer eigenständigen Ausdrucksform.
Dank einer Übersetzungsförderung durch das Auswärtige Amt kann diese Produktion einem nicht-deutschsprachigen Publikum auch mit Übertiteln in englischer, oder französischer Sprache angeboten werden.
Das Projekt Weltenbrand ist ein Experiment, sich mit theatralen Mitteln einer Generation zu nähern, „die vom Krieg zerstört wurde, auch wenn sie den Granaten entkam.“ (Erich Maria Remarque)
Darsteller:
Michael Bideller, Oliver Hermann, Markus Voigt
Szenische Einrichtung: Erik Schäffler
Komposition & Musik: Markus Voigt
Textbearbeitung: Michael Bideller
Produktionsleitung: Oliver Hermann
Mit freundlicher Unterstützung von:
Landeszentrale für politische Bildung Hamburg, Hamburger Kulturbehörde, Auswärtiges Amt der Bundesrepublik Deutschland, Konrad Adenauer Stiftung, Alfred Töpfer Stiftung, Charles und Elly Krüger Stiftung, Volksbund Deutsche Kriegräberfürsorge / Arbeit für den Frieden
PRESSEAUSZÜGE
“Die drei Schauspieler nehmen die Zuschauer gefangen!” NDR 90.3, 3.4.2014
“Atmosphärisch zuweilen auf das Äußerste verdichtet, ist “Weltenbrand” das wohl beklemmendste Stück Erinnerungsarbeit zum Ersten Weltkrieg, das Hamburg im Gedenkjahr 2014 zu bieten hat. Der Zivilisationsbruch jener mörderischen Jahre, er wird körperlich spürbar.” taz, 17.5.2014
“Mit ganz wenigen Mitteln beweisen die drei Schauspieler Michael Bideller, Oliver Hermann und Markus Voigt unter der Regie von Erik Schäffler, dass eine kleine Form größtmögliche Wirkung erzielen kann, wenn das Zusammenspiel von Text-, Musik-, Klang- und Bildelementen dramaturgisch klug verzahnt wird.” Hamburger Abendblatt, 19.4.2014
“Die 80-minütige Aufführung ist kein leicht verdaulicher Brocken, sondern ein Statement über die Sinnlosigkeit des Krieges – und damit ein zeitloses Stück für Zuschauer ab 16 Jahren." Hamburger Morgenpost, 4.4.2014
"Mit einer Montage aus zeitgenössischen Texten, Bildern und Musik sowie beeindruckend intensivem Spiel erschaffen die Schauspieler und Musiker Michael Bideller, Oliver Hermann und Markus Voigt unter der Regie von Erik Schäffler ein verstörendes Bild des Kriegsgrauens mit Retardwirkung.“ Die Rheinpfalz, 6.6.2014


Kosten

(Mindest-)Honorar: Auf Anfrage
Nebenkosten:
  • Reise
  • Hotel


Anbieter

Anbieter: Axensprung Theater
Ansprechpartner: Oliver Hermann
Telefon: 0173 2442034
E-Mail: o.hermann@gmx.de
Mail an Anbieter

Leoticket Logo
Kulturbörse Logo
Drucklise Logo

Daten werden hochgeladen.

Bitte diese Seite nicht verlassen ansonsten gehen Ihre Daten verloren!

Daten werden hochgeladen