Merken

Der Klang der Filme

Der Klang der Filme

Genre: Kabarett/Comedy , Musikkabarett , Musikalisches Schauspiel , Darstellende Kunst , Instrumentalmusik
Darsteller/Ensemble: Silke Rougk, Astrid Hengst, Almut Witt, Gesine Conrad, Annelie Knobloch, Hank Teufer
Künstleranzahl: 6
Bühnenmindestmaße: 6 x 3 x 3 Meter (BxTxLH)
Gewünschte Platzart: Nur Sitzplätze
Mindestplatzanzahl: 80
Programmlänge in Minuten: 90
Pause: Programm wird mit Pause gespielt
Sprache: Deutsch
Regie: Hank Teufer
Autor: Kein Autor bekannt
(Ko-)Produzent: Kein (Ko-)Produzent bekannt
Premiere: 2014

Über "Der Klang der Filme"

Genießen Sie die schönsten Melodien der Filmmusik virtuos und gleichzeitig spielerisch dargeboten von den Damen des Streichquartetts „quartetto tonale“. Die Künstlerin Annelie Knobloch singt, malt und geht mit dem Schauspieler Hank Teufer Wege berühmter Kinoszenen ab. Klassiker von Ennio Morricone fehlen ebenso wenig wie „Over the rainbow“ und „Goldfinger“. Bei einem Filmquiz sind die Kenntnisse des Publikums gefragt.
""Wir wollen Sie gefühlsmäßig in Hochform bringen", verspricht Hank Teufer... Das ist ihm mit Unterstützung der singenden Kulisse Annelie Knobloch und dem Quartetto Tonale gelungen. ... Das Publikum bekam ... die schönsten Filmmusiken auf ganz und gar ungewöhnliche Weise zu hören..." (Märkische Allgemeine Zeitung, 14.07.2014)


Gage und Kosten von "Der Klang der Filme"

(Mindest-)Honorar: auf Anfrage
Nebenkosten:
  • KSK
  • GEMA oder ähnliches
  • Reise
  • Hotel

Dokumente von "Der Klang der Filme" herunterladen


Anbieter von "Der Klang der Filme"


Produktion "Der Klang der Filme" aus den Genres "Kabarett/Comedy, Musikkabarett, Musikalisches Schauspiel, Darstellende Kunst, Instrumentalmusik" buchen

Stageboxx bietet ein Angebot an Produktionen für Bühnen, Tourneen, Gastspiele, Veranstaltungen und Serien-Events. Über diese Plattform werden Produktionen für ganz Deutschland, Europa und der Welt veröffentlicht. Stageboxx bietet als Online-Portal für Events nicht nur nationale Reichweite, sondern wird auch international wahrgenommen.

Mit "Der Klang der Filme" haben Sie eine Produktion aus "Kabarett/Comedy, Musikkabarett, Musikalisches Schauspiel, Darstellende Kunst, Instrumentalmusik" gefunden.